Dei Gärtner Regeln

 

schmuckblume, callianthemum coriandrifolium, schatzalp garten,im mai 07 5511

Wir haben folgende Hinweise und Bitten:

Bitte bleiben Sie wegen möglichen Erosionen und auch der Tierwelt auf den Wegen.

Hunde sind auf der ganzen Schatzalp bitte überall an der Leine zu halten und im Hochzeitsgarten, im Alten Alpinum und im Neuen Alpinum nicht gestattet! Bitte beachten Sie die Hinweisschilder.

Blumen pflücken, Stöcke von unsern Bäumen schneiden und betreten der bepflanzen Flächen, auch auf den Steinen im Garten sitzen, ist auf der ganzen Schatzalp verboten, wir möchten auch den nachfolgenden Gästen unsere Pflanzen unverletzt präsentieren. Gleich ob die Arten geschützt sind oder nicht!

 

Überall, in den Wiesen, am Wegrand und in den Gärten wachsen jede Menge giftige Pflanzen, einig von diesen sind beim Genuss tödlich, bitte achten Sie auch auf Ihre Kinder!

 

Eine Bemerkung dazu, das ist überall in den Alpen so, nicht nur in unserem Garten! Aber natürlich kommen in einem gepflanzten Garten vermehrt auch giftige Pflanzen vor! Aconitum Sammlung!

Achten Sie auf die Hinweisstaffeln um diese Pflanzen kennen zu lernen. Am Pavillon im Eingangsbereich Neues Alpinum und auf www.alpinum.ch finden Sie noch mehr Informationen.

In unsere Gärten wachsen Pflanzen aus aller Welt, mit der hier anstehenden Heimischen Vegetation schätzen wir die Arten und Sortenzahl auf insgesamt bis zu 4000 Arten und Sorten. Das meint Wildarten wie auch Züchtungen. Darunter befinden sich viele seltene und auch sehr kostbare Pflanzen!

 Dabei ist zu beachten das nicht nur die Pflanzen recht wertvoll sein können und von Jahr zu Jahr dieser Wert zunimmt, sondern auch die Wiederbesorgungskosten der  Pflanzen und die damit verbundenen Arbeiten, wie auch Etiketten und das etikettieren Kosten verursacht.

 

Schäden durch Vandalismus, Pflanzen und Samendiebstahl müssen wir dem Verursacher berechnen. Pflanzen und Samendiebstahl, behandeln wir wie Ladendiebstahl und werden wir in jedem Fall mit 200.- CHF berechnen.

Ist der Schaden höher, oder gehen die Verursacher nicht darauf ein, erfolgt in jedem Fall eine Anzeige! Einige Gartenteile sind Video überwacht!

 

Wenn unsere Gäste Pflanzenwünsche haben, können sie zukünftig ein kleines Kräuter, - wie auch Alpenpflanzen Sortiment am Kiosk erstehen.

 

Spezielle Wünsche von gesehenen Pflanzen im Garten sind nicht, oder nur im Ausnahmefällen bei uns zu bekommen.

 

Wenn Sie Mitglied im Verein der Freunde des Botanischen Gartens sind, können wir Ihnen gerne spezielle Einkaufsquellen für seltene Alpenpflanzen und Samen nennen. Anfragen und Fragen zum Garten können Sie als Mitglied des Vereins der Freunde Alpinum Schatzalp, direkt beim Gärtnermeister via Mail stellen: info@schatzalp.ch . Gerne beantworten wir Ihnen auch Ihre Garten und Pflanzenfragen bei den Mittwochsführungen, oder einer vereinbarten Führung. (sehen Sie unten).

 

Wir bitten Sie aber ansonsten um Verständnis, dass ausserhalb der Führungen Fragen nur knapp beantwortet werden können.

Herzlichen Dank !

Wir bitten Sie ebenso herzlichst um Verständnis, das wir hin und wieder auch einen Gartenteil umbauen oder renovieren und somit dann um Geduld!


Die Schatzalp und ich wünschen Ihnen für die neue alpine Saison viel Spass und stets viele neue Erkenntnisse, Gesundheit und Erfolg, nicht nur im Garten - aber dort besonders.

Herzlichst,
Ihr Gärtnermeister von der Schatzalp


Klaus Oetjen


 
Mehr Informationen zu den Kräutervernissagen


 

 

Während den Vernissagen werden Sie von Kraut zu Kraut geführt, erfahren so manche Überraschung, altes wie neues. Zwischendurch kosten Sie sie in Form von Snacks und weiteren Überraschungen, die hier natürlich noch nicht verraten werden. Sie erhalten gärtnerische und botanische Informationen sowie auch Tipps für die Küche. Gerne können Sie Fragen stellen oder Ihr eigenes Geheimrezept Preis geben.

Optional: Abgerundet wird die Vernissage mit einem Dinner mit vielen Kräutern in unserem Jungendstilspeisesaal oder im Panoramarestaurant. Lassen Sie sich von den Schatzalpkräutern verführen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie anlässlich der Vernissagen auf dem Zauberberg begrüssen zu dürfen!


 
Eine krautige Angelegenheit - Die Kräutervernissage


Eine Kräuter-Vernissage auf der Schatzalp - keine verkrautete Angelegenheit

Wer schon immer in die herrliche Welt der Kräuter schnuppern wollte, hat die Gelegenheit während der Kräutervernissage auf der Schatzalp. Die Kräutervernissage ist eine Ausstellung mit über 100 verschiedenen Kräuterarten und -sorten. Die meisten sind Küchenkräuter, aber es finden sich auch Tee-, Duft- und Heilkräuter. Einige Pflanzen können auch in allen genannten Kategorien vorkommen. Früher gehörte das Kräuterwissen zum Überleben, war notwendig und daher weit verbreitet. Und heute … ist es wieder im Trend. Im Alpinum Schatzalp kann man die Kräuterwelt wieder entdecken.

Die Kräutervernissage
Auf der Kräuervernissage sind die Kräuter in Schatzalp-Töpfen getopft. Diese winterfesten Töpfe sind Unikate aus einer Töpferei aus der Ostschweiz. Die Vernissage  führt von Kraut zu Kraut. Für Überraschung sorgen werden die kleinen Verköstigungen zwischendurch in Form von Snacks und weiteren Leckereien. Der Hausgärtner Klaus Oetjen des Alpinum Schatzalp wird dabei Interessantes aus Botanik, Gärtnertum und Tipps aus und für die Küche erläutern. Ebenso können Fragen gestellt oder mehr über Geheimrezepte erfahren werden.

Was ist gemeint mit Kraut?

„Kräuter“ meint krautartige Pflanzen, althochdeutsch „Krut“’. Es heisst soviel wie „nutzbares Gewächs“, also nutzbare Pflanze. Im Gegensatz dazu steht das „Unkraut“. Die botanische Definition ist allerdings eine Andere. Hier sind die krautartigen Pflanzen, wenn sie dann auch noch mehrjährig sind, „Stauden“. Sind sie nur ein- oder zweijährig, gehören sie zu den kurzlebigen Arten (z.B. Basilikum) und nicht zu den Stauden. Viele der Schatzalp-Küchen-, Heil- und Teekräuter sind Stauden. Sind sie jedoch verholzt, gehören sie zu den Gehölzen. Stehen sie evolutionsgeschichtlich gesehen zwischen den Stauden und den Gehölzen, sind es Halbgehölze. Gärtnerisch werden diese oft auch zu den Kleingehölzen gezählt. Die deutschsprachigen botanischen Einteilungen können also ganz schön verwirren.

Alpinum Schatzalp
Der Botanische Garten Alpinum Schatzalp ist der schönste und reichhaltigste Alpengarten Graubündens und der Ostschweiz. Der seit 1972 wieder aufgebaute und neueröffnete Garten zeigt über 3'500 Pflanzenarten aus allen Gebirgen der Welt und umfasst eine Flache von etwa 2 Hektaren. Informationen: www.alpinum.ch

Anmeldungen erwünscht bei info@schatzalp.ch, www.schatzalp.ch
 
Livecam 17:13
  drucken